Graffiti: Loomit

Katsching! Loomit in da house!! Also at the finca. Wir sind to-taal begeistert. Er sagt über sich, erstmals mit 14 Jahren mit Graffiti in Berührung gekommen zu sein – wie es sich gehört waren das nicht so ganz legale Aktionen in und um München. Und was als Spaß anfing, entwickelte sich rasch zu obsessiver Malerei – ob auf Leinwand oder Beton, Sandstein und und und – bekanntlich mittlerweise mehrfach preisgekrönt. Seine international erfolgreiche Arbeit führte ihn schon an (fast) alle Orte der Welt und jetzt kommt er zu uns. We proudly present:

Loomit

Workshop I: 26.02. – 01.03.2020

Workshop II: 04.03. bis 08.03.2020

Zeichnen und Gestalten einer Außenmauer – Styles, Figuren, Hintergründe, ausgeführt mit Rolle, Sprühlacken und Markern

  • 7 – 13 Personen – Mindestalter 18 Jahre
  • 5 Tage
  • Preis: 980 € inklusive (inkl. Unterbringung; Einzelzimmerwunsch mit Zuschlag)
  • Zahlbar im Voraus (Hier unsere AGB)
  • eigene Anreise (Flughafen-Transfer auf Anfrage)
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagssnack, Abendessen, inkl. Softdrinks; alkoholische Getränke auf Wunsch
  • tägliche Arbeiten: ca. 6 Stunden; unter Umständen auch länger
  • Jetzt anmelden: info@windmillworkshops.com

Loomit erklärt:

Ich stehe den Workshop-Teilnehmern in allen technischen, künstlerischen  und Entwurfsfragen zur Seite und steuere viele Jahre Erfahrung mit unterschiedlichste Arbeitsweisen bei, sodass jeder das Optimale aus seiner Vorstellung, eine Wand zu gestalten, machen kann.

Und bittet:

Die Workshopler sollten gute Arbeitsschuhe mitbringen , da auf unebenen Grund  gearbeitet wird und für Arbeiten auf Leinwand bitte vorgrundierte Leinwände, gut verpackt in Rollen. Auch Bilder und Zeichnung bereits entstandener Werke, gerne digital, helfen , gezielt Hilfestellung zu geben. Das Material für die zu gestaltende Mauer wird vor Ort besorgt.

Ablauf:

  • Tag 1: individuelle Anreise, Kennenlernen, Überblick über das bereits vorhandene Können der Workshopteilnehmer, Begehen der zu bemalenden Wände und erste Ideenformulierungen; evtl. Kooperationen der Teilnehmer erarbeiten; gemeinsames Abendessen
  • Tag 2: gemeinsames Frühstück mit anschließendem Zeichenkurs und Motivrecherche. Einführung in einzelne Techniken an Leinwänden und Farbauswahl für die zu gestaltende Wand. Dazwischen Mittagspause und freie Zeit, am Abend gemeinsames Essen und Besprechung
  •  Tag 3: Nach dem Frühstück Grundieren der Wände, Anzeichnen der Motive  mit verschiedensten Techniken und anschließende Ausarbeitung (Mittag und Abend s.o.)
  • Tag 4: Fertigstellung der Wände und Leinwände . Auch an Tag 4 natürlich Frühstück, Mittagsnacks und Abendessen.
  • Tag 5: Gemeinsames Frühstück, Verpacken der Leinwände und Fotografieren der Wände; individuelle Abreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.